Notbetreuung Anmeldung bei der Stadt Murrhardt

 

#wirmachenweiter - jetzt erst recht!
Mit neuen Informationen starten wir nach den Osterferien zumindest ein Stück weit wieder durch. Wie leider zu erwarten war, bleiben die Kindertageseinrichtungen weiterhin geschlossen. Allerdings wurden die Aufnahmebedingungen für die Notgruppen angepasst. Die Anträge sind auf der Homepage der Stadt Murrhardt zu finden. Das neuste Update der Stadt teilen wir hier auf unserer Seite.
Das Team der Murrtalzwerge hat schon einige Vorbereitungen im Hinblick auf die Hygieneverordnungen getroffen um für die Notgruppen bestens gewappnet zu sein.
Wir lassen uns nicht unterkriegen und sind auch weiterhin für Sie erreichbar. Gemeinsam schaffen wir es durch diese schwierige Zeit.

 

Notbetreuung in den Murrhardter Schulen und Kindertageseinrichtungen wird ausgeweitet

Vom 27. April 2020 an wird die Notbetreuung in den Kindertages­ein­richtungen, in der Kindertagespflege, an Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen ausgeweitet. So werden künftig auch Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse in die Notbetreuung mit einbezogen. Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeit­geber dort als unabkömmlich gelten.

Wie bisher hat die Notbetreuung für alle Einrichtungen über das Anmeldeformular auf der Homepage der Stadt Murrhardt zu erfolgen. Eine Bestätigung des Arbeitgebers (welche Arbeitstage/-zeiten, Präsenzpflicht) und eine Erklärung der Erziehungsberechtigten, dass keine familiäre oder anderweitige Betreuung möglich ist, müssen noch bei der Stadtverwaltung Murrhardt nachgereicht werden (E-mail info@murrhardt.de, Fax 07192/213-199).

 

Liebe Eltern,

 

die Bundesregierung hat gestern Nachmittag/Abend die aktualisierten Maßnahmen bekannt gegeben und erwartungsgemäß bleiben die Kindergärten weiter geschlossen. Die Enttäuschung über diese Entscheidung ist bei uns allen sicherlich groß. Auf der anderen Seite wissen wir am besten, dass Kontaktverbote oder - Einschränkungen im Krippen- und Kindergartenbetrieb kaum vorstellbar sind.

 

Das Land Baden-Württemberg muss nun konkretisieren, welche weiteren Berufs- und Bedarfsgruppen Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung haben. Dies wird nach ersten Informationen in BW diejenigen Eltern betreffen, die wieder arbeiten müssen und im Beruf eine Präsenzpflicht haben (Beispiel: die Verkäuferin im Fahrradladen kann kein HomeOffice machen). Diese Informationen werden uns voraussichtlich erst bis zum oder am Wochenende zur Verfügung stehen. Stand heute gehen wir davon aus, spätestens am Samstag, den 18.04.2020 eine weitere Info zu verschicken.

 

 

 

Für uns heißt es nun die Notbetreuungsgruppen zu überprüfen und ggf. zu erweitern. Dafür müssen wir unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen in den Einrichtungen weiter anpassen:

 

·         Die Notgruppen mit maximal 5 Kindern besetzen

 

·         Das Betreuungsteam sollte möglichst konstant bleiben und nur im zweiwöchentlichen Rhythmus wechseln

 

·         Mitarbeiter*innen, Eltern und Kinder sollen für Hygieneregeln sensibilisiert sein

 

·         Die päd. Fachkräfte in der Notbetreuung müssen ihre sozialen Kontakte möglichst gering halten, insbesondere im Kollegium mit Mitarbeiter*innen aus anderen Gruppen

 

·         Desinfektionsmittel, Seife und Handschuhe müssen in ausreichender Menge vorhanden und auch für Eltern zugänglich sein

 

 

 

Bitte beachten Sie im Detail die Anforderungen und Anweisungen in der jeweiligen Einrichtung.

 

 

 

Anmeldung für Notfallbetreuungen in den jeweiligen Kommunen nehmen Sie bitte direkt über die Gemeinde / Stadt vor:

 

https://www.murrhardt.de/Coronavirus/Kindernotbetreuung

 

 

 

 

 

Über die Gruppenzuteilung und die genauen Abläufe im jeweiligen Haus werden Sie bei erfolgreicher Zusage für einen Notbetreuungsplatz direkt von der Einrichtung informiert.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

gez.

 


Tim Schopf                            Bernd Waizel                            Martina Clauß

 

Geschäftsführer                   Geschäftsführer                       Fachdienst Frühpädagogik & Inklusion